Di., 21. Juni

|

Online (Zoom)

PPA Coffee Webinar: Erfolgreiche Vergütungsgestaltung zwischen Flexibilität und Transparenz

Die Gestaltung zielführender Vergütungssysteme ist ein zentraler Aspekt erfolgreicher Personalarbeit. Jedoch existiert häufig wenig Klarheit, welche Strategien und Prozesse dabei zum Erfolg führen. Dieser Frage widmet sich die neue Folge des PPA Webinars mit Petra Knab-Hägele und Dr. Ingrid Hägele.

PPA Coffee Webinar: Erfolgreiche Vergütungsgestaltung zwischen Flexibilität und Transparenz

Time & Location

21. Juni, 14:00 MESZ

Online (Zoom)

About the Event

PPA Coffee-Webinare sind eine Reihe von Online-Veranstaltungen, bei denen wir Forscher und Personalleiter zusammenbringen, um über ein Thema im Zusammenhang mit People Analytics und HR-Praktiken nachzudenken. Unser zweites Webinar ist dem Thema "Erfolgreiche Vergütungsgestaltung zwischen Flexibilität und Transparenz" gewidmet.

Im Rahmen der interaktiven Online-Veranstaltung gibt Dr. Ingrid Hägele, Ökonomin an der Ludwig-Maximilian-Universität München, detaillierte Einblicke in eine aktuelle Forschungsstudie von ifo Institut und Ludwig-Maximilian-Universität, in der über 800 Unternehmen in Deutschland zu ihren Vergütungsstrategien befragt wurden. Die Ausführungen werden ergänzt durch Einsichten in die Unternehmenspraxis in unterschiedlichen Branchen und Geschäftsmodellen, vorgestellt von Petra Knab-Hägele, Vergütungsexpertin und Senior Partnerin der auf Corporate Governance, Strategie, HR und Transformation spezialisierten Unternehmensberatung hkp/// group. Die Einblicke aus Wissenschaft und Praxis samt anschließender Diskussion werden moderiert von Prof. Dr. Florian Englmaier, Professor für Organisationsökonomik an der Ludwig-Maximilian-Universität in München.

Wir würden uns freuen, Sie zu einer weiteren Ausgabe unserer hoch interaktiven PPA Coffee Webinar Serie begrüßen zu dürfen. Bringen Sie gern Ihre eigenen Unternehmensbeispiele in die Diskussion ein.

Webinar Sprache: Deutsch

Dieses Webinar wird gemeinsam mit der hkp///group organisiert.

Referentinen:

  • Petra Knab-Hägele zählt mit ihren mehr als 26 Jahren  Beratungserfahrung zu den führenden Experten in Fragen der Umsetzung von  Unternehmensstrategien in geeignete Führungs- und Steuerungssysteme für  das Top-Management und Führungskräfte im deutschsprachigen Raum. Nach  ihrem Berufsstart in einer Strategieberatung trat Petra Knab-Hägele  1995 in eine große internationale HR-Management-Beratung ein, in der sie  ab 2003 als Partner mit verschiedensten Verantwortungsbereichen tätig  war, u.a. als Mitglied der Deutschland-Geschäftsleitung und im  Leadership des Geschäftsbereichs Executive Compensation & Rewards. Petra  Knab-Hägele verfügt über langjährige Erfahrung insbesondere in den  Bereichen Executive Compensation, wertorientierte Unternehmenssteuerung  und Incentivierung, Performance Management sowie nachhaltige, auch  aktienbasierte variable Vergütung. Darüber hinaus hat sie große  internationale Transformations- und Post-Merger-Projekte mit Schwerpunkt  HR-Management geleitet. Bei hkp/// group verantwortet Sie u.a. die  Financial Services Practice.
  • Dr. Ingrid Hägele ist Wirtschaftswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Personalökonomie. Sie wird nach ihrer Promotion an der University of California, Berkeley, im Jahr 2022 an die Ludwig-Maximilian-Universität München kommen. Ingrid Hägele untersucht, wie sich die Gestaltung von Organisationen auf die interne Talentmobilität, die Arbeitsmarktergebnisse und die langfristige Ungleichheit auswirkt. In ihrer Forschung arbeitet sie mit großen Unternehmen zusammen, um neue datengestützte Erkenntnisse über die Rolle von Organisationen zu gewinnen.

Moderator: 

  • Prof. Dr. Florian Englmaier ist Professor für Organisationsökonomik an der Ludwig-Maximilian-Universität München und wissenschaftlicher Leiter von Predictive People Analytics. Florian Englmaiers Hauptforschungsinteresse liegt in den Bereichen Organisationsökonomik und Personalwirtschaft, wobei er sich auf Agency-Probleme in Organisationen konzentriert. In seiner Forschung ist er bestrebt, die Vorzüge einer sorgfältigen theoretischen Modellierung mit fundierten empirischen Strategien zu verbinden, die darauf abzielen, kausale Zusammenhänge aufzudecken. Unter anderem haben Florians Studien zur Erforschung von Verhaltensverträgen, relationalen Verträgen, Teamorganisation und -leistung, der politischen Ökonomie von staatlich kontrollierten Unternehmen und der Effizienz von Internetauktionsmärkten beigetragen.

Share This Event